09.05.2018

Männliche E1-Jugend startet bei der Quali durch!

Am Samstag stand für die mE1 das Qualiturnier für die obere- bzw. mittlere Leistungsklasse in Limburg-Eschhofen an. Dort trafen wir auf die Mannschaften der eigenen mE2, sowie aus Kastel, Schwalbach/Niederhöchstadt, Schierstein und Eschhofen/Steeden.

Durch gute Ergebnisse im Vorfeld, von einem Vorbereitungsturnier in Rüsselsheim und einem Trainingsspiel gegen die starken 07er Mädchen aus Oberursel, gingen wir sehr zuversichtlich in diesen Tag. 

Um eine eventuelle Wettbewerbsverzerrung zu vermeiden, mussten wir gleich das erste Spiel gegen die mE2 bestreiten. Wir haben uns vorgenommen, dass wir mit einem ordentlichen Spiel in das Turnier starten, um die weiteren Spiele in einen guten Rhythmus zu kommen. Nach 15 gespielten Minuten gewannen wir das Spiel mit 96:0 (12 Tore / 8 Torschützen).

Im zweiten Spiel trafen wir auf den Gastgeber, welche uns körperlich schon überlegen waren. Die Jungs gingen hochmotiviert in dieses Spiel und glichen den körperlichen Nachteil durch Einsatz und mannschaftliche Geschlossenheit aus. Die hieraus resultierenden Ballgewinne nutzen wir mit einem tollen Umschaltspiel zu einem ungefährdeten 144:3 (16:3/9) Sieg.

Trotz dieser beiden deutlichen Siege, ließ in den folgenden Spielen gegen Kastel und Schwalbach/Niederhöchstadt, zu keiner Sekunde die Konzentration nach. Die Ergebnisse von 144:1 (16:1/9) gegen Kastel und 200:0 (20/10) gegen Schw./Niehö, spiegelten die Kräfteverhältnisse wider.

Das abschließende Spiel gegen Schierstein, war dann das für den Gruppensieg entscheidende. Da auch Schierstein, bis zu diesem Zeitpunkt, alle Spiele gewonnen hat, mussten wir dieses Spiel für die direkte Qualifikation gewinnen. Mit diesem Bewusstsein, gingen die Jungs das Spiel also an. Es wurde um jeden Ball gekämpft, mit schnellen Pässen das Spielfeld überbrückt und am Ende mit einer guten Quote auch die Tore erzielt. In der Abwehr wurde der ballführende Spieler immer unter Druck gesetzt, weshalb die Angreifer aus Schierstein sich nie entfalten konnten. Mit Abschluss der letzten 15 Minuten, haben wir dieses Spiel verdient mit 117:15 (13:5/9) gewonnen und uns somit direkt für die obere Leistungsklasse qualifiziert.

Wie die Jungs, nach nur 4 Wochen gemeinsamen Trainings, das einstudierte bereits umsetzen, ist sehr schön anzusehen und lässt auf eine tolle Saison hoffen. Auch die Ausgeglichenheit im Team passt, was die Verteilung der Tore zeigt. Zudem haben Jan und Philipp im Tor angedeutet, dass das Torwarttraining mit Marvin absolut zielführend ist und zahlreiche Paraden gezeigt.

Zusammenfassend haben wir unsere Qualigruppe mit 5 Siegen und 77:9 Toren souverän abgeschlossen. Wir freuen uns nun auf die Saison in der oberen Leistungsklasse, in der wir uns mit den besten Mannschaften des Bezirks messen können. Hierfür werden wir in den nächsten Monaten weiter arbeiten, um dort eine gute Rolle spielen zu können. Bedanken möchten wir uns noch bei dem Ausrichter des Turniers, die ein reibungsloses und absolut faires Turnier, mit guten Schiedsrichtern und einem klasse Catering organisierten.

Es spielten: Jakob (9), Jan (Tor/3), Jannik (9), Jasper (11), Lars K. (10), Lars S. (10), Maximilian (7), Philipp (Tor/3), Vincent B. (7), Vincent G. (8)

19.03.2018

Partystimmung in der Eichendorffhalle

Als würdiger Meister präsentierte sich die Münsterer E1 zum Saisonabschluss gegen Oberursel, lange Zeit einer der stärksten Konkurrenten um den Titel in der obersten Bezirksklasse. Obwohl ihnen der Titel nicht mehr zu nehmen war, zeigten sich die Münsterer bis in die Haarspitzen motiviert und ließen von Beginn an kein Zweifel daran, dass sie auch im letzten Heimspiel als Sieger vom Platz gehen wollten. So stand am Ende ein verdientes 20:16 auf der Tafel. Die Meisterschaft eingefahren hatte unser E-Jugend-Nachwuchs schon zwei Wochen zuvor gegen die starken Petterweiler. Nach einem zwischenzeitlichen 15:15 beendeten unsere Jungs die gewohnt unsportlichen Zwischenrufe aus dem Petterweiler Elternblock in der zweiten Halbzeit auf ihre Weise: Mit einem beeindruckenden „Run“ zogen sie auf 31:18 davon und sorgten für klare Verhältnisse und Ruhe auf der Tribüne.

„Die Jungs haben einfach Charakter“, freuen sich die Trainer Björn Korschinowski und Eva Paulsen. „Sie haben sich über die Saison hinweg als große Sportler gezeigt – sie stecken nicht auf und sind hoch motiviert, aber immer fair. Vor allem haben sie immer als Mannschaft zusammengehalten, dadurch waren wir unberechenbar.“

Den inoffiziellen Titel „Feiermeister“ erhielten die Jungs nach dem Spiel. Auf der von Orgachefin Steffi Schramm organisierten Siegerparty floss (Malz-)Bier in Strömen – und die Orscheler, deren Trainer Michael Kilp nächstes Jahr zur Münsterer E-Jugend wechselt, wurden zur Party gleich mit eingeladen.

E-Jugend-Meister 2017/2018 sind: Jakob Faber, Felix Gebhardt, Vincent Gutmann, David Hamster, Maximilian Heer, Jannik Keil, Lars Kircher, Noah Korschinowski, Paul Mattera, Jakob Patzelt, Philipp Paulsen, Elian Richter, Lars Schäfer, Felix Schramm, Marcel Wöhrle.