Bezirksliga B Gruppe 2 2018/2019
TSG_Münster_Dritte_2018_19 (1)

Nach einem Jahr in der BL C spielt das Team von Trainer Stephane Monthuley ab der Saison 2018/19 nun wieder in der Bezirksliga B Wiesbaden/Frankfurt. Die Mannschaft besteht weiterhin aus erfahrenen Spielern die in der Vergangenheit schon die Trikots der 1. und 2. Mannschaft getragen haben und Spielern, die aus zeitlichen Gründen beim Handball etwas zurückstecken mussten.

Platzierungen der letzten Jahre
JahrLigaPlatz
2018/19BL B?
2017/18BL C1.
2016/17BL B12.
2015/16BL B9.
2014/15BL C2.
2013/14BL D1.
2012/13BOL5.
2011/12BOL10
2010/11BL A1.
2009/10BL B1.
2008/09BL C1.
2007/08BL D1.
Galerie
2016-10-02-3m-spiel-03-tsg-muenster-vs-tsg-eppstein-ii-003

Trainingszeiten:

Mittwoch: 20:30 – 22 Uhr Eichendorffhalle

 

 

 

09.10.2018

Ein Sieg, eine Niederlage

Spiel gegen TuS Nieder-Eschbach am Sonntag, 30.09.2018 um 17 Uhr

Nach der Auftaktniederlage in Goldstein konnte Münsters Dritte in eigener Halle gegen TuS Nieder-Eschbach die ersten Punkte einfahren. Die B-Klasse ist nicht die C-Klasse, das zeigte sich auch in diesem Spiel, in dem man es wieder mit einem hochmotivierten und sehr starken Gegner zu tun hatte. Nieder-Eschbach ließ in der ersten Hälfte nicht viel zu und konnte mit einer 3-Toreführung in die Kabine gehen.

Trainer Monthuley reagierte in der zweiten Hälfte taktisch und stellte auf eine 5-1 Abwehr um. Das verunsicherte den Gegner so sehr, dass Münster von 19:21 mit acht Toren in Folge auf 27:21 davon ziehen konnte. Den Vorsprung konnte Münster über die Zeit retten.

Auch in diesem Spiel zeigte sich wieder, dass die A-Jugendlichen die perfekte Ergänzung der Dritten sind. Besonders David Hablowetz mit 7 Toren konnte bei seinem ersten Einsatz zeigen, dass man im Angriff mit ihm rechnen kann. Das Spiel endete 30:25 für Münster III.

Es spielten gegen TuS Nieder-Eschbach:

Julian Katzer (Tor), Hablowetz, David (7/1), Denis Engel (6), Volkhart Krekel (5/1), Jakob Schauer, Matthias Mauch, Andre Köhler (je 3), Christian Schmidt (2), Leon Klickow (1), Ralf Stortz, Timo Scholz, Aron Wolfrat

 

Spiel gegen SG Wehrheim/Obernhain am Sonntag, 07.10.2018 um 18:30 Uhr

Das zweite Auswärtsspiel musste die Dritte gegen die erste Mannschaft der SG Wehrheim/Obernhain bestreiten. Vor vollem Haus verschlief Münster den Auftakt völlig und lag schnell mit 0:6 Toren hinten, bevor Peter Heimburger in der elften Minute Münster endlich mit dem ersten Tor erlöste. Von da an war die Dritte zwar besser im Spiel, kam aber mit den Rückraumgaranten des Gegners nicht zurecht, die Münster mit ihren Distanzwürfen weiter auf Abstand halten konnten. Zur Halbzeit stand es 18:13.

In der zweiten Hälfte kam neben einigen unglücklichen Abschlüssen noch ein wenig Hektik ins Spiel, wodurch sich die Gastgeber immer weiter absetzen konnten. Das Spiel endete 34:24 für die SG Wehrheim/Obernhain.

Es spielten gegen SG Wehrheim/Obernhain:

Christian Besier, Marvin Schumacher (beide Tor), Leon Klickow (7), Tobias Bröscher (5), Matthias Mauch (4), Benedikt Christmann (3/2), Daniel Recknagel (2), Christian Schmidt, Timo Scholz (je 1), Jakob Schauer, Ralf Stortz

Durch die zweite Niederlage steht Münster III nun auf dem 8. Tabellenplatz und muss im nächsten Heimspiel am Sonntag, 14.10. um 19 Uhr gegen den Tabellenletzten TSG Nordwest 1898 unbedingt punkten, um den Anschluss zur Tabellenmitte nicht zu verlieren.

Es grüßt

Eure Dritte

 

 

25.09.2018

Willkommen zurück in der B-Klasse

Spiel gegen HSG Goldstein/Schwanheim II am 23.09.2018

 

Nach dem direkten Wiederaufstieg musste die Dritte ihr erstes Spiel auswärts gegen die HSG Goldstein/Schwanheim II antreten. Direkt zu Beginn der neuen Saison musste Trainer Monthuley kurzfristige verletzungsbedingte Absagen vor allem im Rückraum hinnehmen und konnte somit nicht aus den Vollen schöpfen. Dennoch zauberte er in gewohnter Manier mit einer gesunden Mischung aus Ü50 und U18 eine schlagkräftige Truppe auf das Parkett. An der Seite von Oldie Peter Heimburger gab Youngster Daniel Recknagel sein Debut bei den Aktiven und war mit den bereits erfahrenen A-Jugendlichen Alexander Schapfeld, Jakob Schauer und Aron Wolfrat so eine perfekte Ergänzung für die Mannschaft.

Münster III musste es mit einer schlagkräftigen, eingespielten Heimmannschaft aufnehmen und konnte bis Mitte der ersten Hälfte auch gut mithalten. Dann gelang es Goldstein sich auf 14:7 abzusetzen, doch Münster ließ nicht nach und startete bis zur Halbzeit seine Aufholjagd und kam wieder auf 3 Tore heran. Zur Pause stand es 16:12 für die Gastgeber.

In der zweiten Hälfte hielt Goldstein die Gäste immer auf Abstand, doch die Dritte gab auch jetzt nicht auf und schaffte es bis kurz vor Schluss wieder auf drei Tore heranzukommen. Am Ende reichte Münster die Kondition nicht und so musste man die Punkte in Goldstein lassen, auch wenn die Niederlage am Ende etwas zu hoch ausfiel. Das Spiel endete 33:25 für die HSG Goldstein/Schwanheim II.

Es spielten:
Christian Besier, Marvin Schumacher (beide Tor), Volkhart Krekel (6), Peter Heimburger (6/4), Alexander Schapfeld (5), Daniel Recknagel (3), Jakob Schauer (2), Timo Scholz, Marius Beier, Aron Wolfrat (je 1), Christian Schmidt, Ralf Stortz

Am Sonntag, 30.09.2018 gilt es um 17 Uhr gegen TuS Nieder-Eschbach im ersten Heimspiel die ersten zwei Punkte zu holen. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung von der Tribüne.

Es grüßt

Die Dritte

 

 

05.05.2018

Wiederaufstieg in B-Klasse

3.Mannschaft der TSG Münster wird Meister der Bezirksklasse C – Gruppe 1 

 

Die dritte Mannschaft der TSG Münster kann auf eine erfolgreiche Saison 2017/2018 zurückblicken. Nach dem unglücklichen Abstieg in die Bezirksklasse C des Bezirks Wiesbaden/Frankfurt im Vorjahr (auf Grund des schlechteren direkten Vergleiches gegen HSG Obere Aar) wurde im ersten Anlauf der direkte Wiederaufstieg in die B-Klasse geschafft. „An diesem Erfolg hat auch die A-Jugend maßgeblichen Anteil“, sagt Trainer Stephane Monthuley, der in Personalunion auch Co-Trainer der A-Jugend-Oberliga-Mannschaft war. „Nur durch deren tatkräftige Unterstützung konnte es gelingen, eine so konstante Leistung zu erbringen und mit nur einer Niederlage den ersten Tabellenplatz zu verteidigen.“

Der Erfolg gibt ihm Recht, hat Monthuley doch von Anfang an auf eine gesunde Mischung aus alten Hasen und jungen Talenten gesetzt. So kamen neben den über 50 jährigen Routiniers Hubert Flick, Thomas Brühl, Peter Heimburger und Andre Köhler auch die 17 jährigen Jakob Schauer und Dennis Engel sowie Trainersohn Gabriel Monthuley zum Einsatz und Torerfolgen. Die Taktik ging auf, und so blieb die Mannschaft in der Vorrunde ungeschlagen. Nur bei der HSG Wallau/Massenheim und gegen Funball Dortelweil musste man einen Punkt abgeben. Diese beiden Mannschaften sollten auch die hartnäckigsten Verfolger bis zum Saisonende bleiben. Im Rückspiel zu Hause gegen die HSG Wallau/Massenheim mußte sich Münsters Dritte knapp mit 23:25 geschlagen geben. Die Ländchestruppe setzte in Sachen Aufstieg alles auf eine Karte und trat mit ihrer A-Jugend-Bundesligamannschaft an. Somit wurde es nochmals eng an der Tabellenspitze zumal im Spiel darauf auch kein Sieg beim zweiten Verfolger in Dortelweil gelang. Letztendlich erwies sich aber das 31:31 Unentschieden (im Übrigen exakt das gleiche Ergebnis wie im Hinspiel) als Türöffner für den Meistertitel. Denn mit 2 klaren Siegen gegen Schwarzbach 2 und Gonzenheim konnte der knappe 1-Punkte-Vorsprung in der Tabelle vor Wallau ins Ziel gerettet und die Meisterschaft gefeiert werden 

Stephane Monthuley wird die 3.Mannschaft der TSG Münster auch in der kommenden Saison in der B-Klasse in Personalunion mit der A2-Jugend, die in der Bezirksoberliga spielt, betreuen und weiterhin auf die Integration der A-Jugendlichen in den Aktiven-Bereich setzen. „Damit ist er das Bindeglied zwischen Jugend- und Aktiven-Mannschaften im unteren Leistungsbereich bei der TSG Münster“ so Abteilungsleiter Stefan Dobhan, der sich hoch erfreut über den Erfolg und das Auftreten der Mannschaft in der vergangenen Saison zeigte.

 

1. 20180505_Aufstiegsfoto