Spielrunde LK Wiesbaden/Frankfurt 2021/2022
wE 2021-22

 

 

 

Spielrunde LK:

 

Gesamtspielplan

 

 

 

 

Galerie

2020-02-16_wE_Spiel12_TSGMÅnster_vs_TSGOberursel 065

Trainingszeiten:

Donnerstag:   17:00 – 18:30 Uhr Waldsporthalle

Samstag:       11:15 – 12:45 Uhr Waldsporthalle

 

 

 

 

 

 

13.12.2021

wE-Jugend mit neuen Mitspielerinnen

Auswärtsspiel am 12.12.21 gegen Oberursel

 

Zu früher Stunde starten 13 Mädels zum Spiel nach Bad Homburg! Neben dem Kader aus erfahrenen acht Münsterer Mädels durften sich Trainerinnen Urmel, Emma und Uli aus einem großen Schatz an neuen Mädels bedienen, die dank des Schnupper-Handballtages nun ihre ersten Spieleinsätze bestreiten durften. So konnte sich Sara erstmalig im Tor ausprobieren, was sie mit tollen Paraden und in der Luft gefangenen Bällen bravourös meisterte. Trotz mangelnder Chancenverwertung vor dem Tor ließen sich die Mädels nicht entmutigen und kämpften um jeden Ball, so dass sowohl Annika, Luisa und Lucia ihre Würfe verwandelten. Über das große Spielfeld konnten die mitgereisten Eltern eine deutliche Steigerung im Spielverständnis ihrer Mädels erkennen und damit auch in der Steigerung ihrer Leistung und dem Teamzusammenhalt. Alle Mädchen kamen zu Spieleinsätzen auf den unterschiedlichsten Positionen und konnten vor allem in der Abwehr gute Akzente setzen. 

Am kommenden Wochenende findet um 11:30 Uhr das letzte Spiel des Jahres vor heimischer Kulisse in der Waldsporthalle statt. Hier freuen wir uns, alle 21 Mädels der neuen wE-Jugend begrüßen zu dürfen und so einen nächsten Schritt in Sachen Zusammenwachsen als Mannschaft auf dem Spielfeld wie der Tribüne gehen zu können. Es waren spannende und ereignisreiche Wochen seit den Herbstferien. 

Wir danken Silke Heymann für die spontane und tolle Übernahme der Haupttrainertätigkeit, Lars Pfeifer und Ulrike Herr für die großartige Begleitung der Mannschaft trotz gesundheitlicher und privater Herausforderungen, Emma Simon für ihre Bereitschaft, die Mädels als Nachwuchs-Trainerin zu unterstützen, allen Eltern für ihren Dauereinsatz als Bewirtungscrew sowie die Hygiene-, Zeitnehmer, Wasch- und Fahrdienste, und Tina Simon für die Orga rund um den Trainings- und Spielbetrieb.

Es spielten: Lena, Johanna, Annika, Luisa, Emma, Linn, Lucia, Maria, Ida, Sara, Tara, Philippa, Amelie

 

 

 

 

15.11.2021

Schnuppertraining für Mädels bei der TSG Münster

 

Spaß an Bewegung gemeinsam mit anderen in einer Gruppe? Oder vielleicht interessiert, wie ein Handballtraining abläuft? Sport, Spiel Spaß. Das versprach die TSG Münster allen Mädchen der Jahrgänge 2010 bis 2012 bei einem Handball Schnuppertraining, bei dem besonders der Spaß im Vordergrund stehen sollte. Die Spielerinnen der aktuellen wD2 und der wE-Jugend hatten im Vorfeld eifrig die Werbetrommel gerührt und Flyer in ihren Klassen verteilt. Nun warteten alle Organisatoren gespannt darauf, wie viele handballinteressierte Mädels wirklich kommen würden. Und der Aufwand hat sich gelohnt: pünktlich um 10.30 Uhr standen nicht nur die neun Spielerinnen der aktuellen wE-Jugend vor der Waldsporthalle, sondern auch 24 neue Mädels, die gespannt ihrem allerersten Handballtraining entgegenfieberten! 

Matthias Mauch und Silke Heymann, die das Schnuppertraining mit Unterstützung einiger wC1-Spielerinnen und B1-Spielern leiteten, machten zunächst einige Aufwärmspiele und dann ein paar Wurf- und Prellübungen mit den Mädels. Am Ende wurde auf zwei kleinen Feldern sogar noch richtig Handball gespielt. Und das konnte sich wahrlich sehen lassen, Respekt! 

Nach eineinhalb Stunden rennen, toben und lachen kamen alle Mädchen verschwitzt und strahlend aus der Halle und durften sich etwas zu essen und zu trinken nehmen, was die Eltern der wE-Jugend für sie vorbereitet hatten.

Alles in allem ein rundum gelungenes Schnuppertraining. Auf ein Wiedersehen! An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an alle Helfer! 

 

2021-11-15 Schnuppertraining 2
2021-11-15 Schnuppertraining 1

 

 

 

15.11.2021

Belohnung verpasst

 

Nachdem das letzte Spiel am vergangenen Wochenende vom Gegner abgesagt wurde, fuhren unsere wE-Mädels mit schicker, neuer Ausstattung und doppelter Motivation nach Eppstein. Schon am Morgen waren fast alle Mädels beim TSG-Schnuppertraining, welches direkt vorm Spiel stattfand.

Kampfgeist war also vorhanden, jedoch gelang es unseren Mädels leider nicht, ihre schön ausgespielten Torchancen zu verwerten und sich mit einem Sieg zu belohnen. Spielerisch war es sehr schön anzuschauen und das Freilaufen haben die Mädels auch super umgesetzt. Nun wird an der Torchancen-Verwertung gearbeitet. Dann klappt`s auch mit dem ersten Sieg.

Dennoch lassen unsere Mädels die Köpfe nicht hängen und sind weiterhin mit viel Freude dabei. Weiter so!

Auf geht`s, Münsterer Mädels!

 

Für die TSG spielten: Annika, Philippa, Luisa, Lucia, Amelie, Linn, Emma, Mia, Lena, Johanna und Mila

 

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bedanken für insgesamt 100 Jacken und 100 Aufwärmshirts! Ausgestattet wurden die wC1 und wC2, die wD1 und wD2, die wE und die gesamte F-Jugend! 

Danke unseren Sponsoren Elektro Wilke, Aquanova, High Tec Veranstaltungstechnik, Albert & Pfeifer, Scheu & Köhler GmbH, Hausverwaltung Main-Taunus.

 

 

21021-11-15 Münsterer Mädels
Mit neuen Jacken und Aufwärmshirts: die Münsterer Mädels

 

 

 

02.11.2021

Handball Schnupper Training

 

Bildschirmfoto 2021-11-02 um 08.42.52
Bildschirmfoto 2021-11-02 um 08.43.19

 

 

 

26.10.2021

Sportliche Ferien

Für einige Müsterer Mädels der wE-Jugend waren es handballintensive Tage: erst 3 Tage Süwag-Camp und zum Ferienabschluss am Sonntagnachmittag die Teilnahme am Süwag-Energie-Cup in der Staufenhalle in Fischbach. Dankend unterstützt von einigen Mädels aus der F-Jungend nahm unsere Mannschaft neben fünf weiteren Mannschaften (wJSG Bad Soden, HSG EppLa, TSG Oberursel, TG Eltville, TG Kastel) am Turnier teil. Letztlich reichte es leider nicht für den Sieg, dies entschied die TG Eltville vor der TSG Oberursel für sich. Dennoch waren unsere Mädels mit viel Spaß und Freude dabei, warfen einige Tore, ließen sich von der Größe der Gegner nicht abschrecken und waren mit ihrem Mädels-Spruch „Münsterer Mädels“ zu jedem Spielbeginn ihres Spiels unüberhörbar. Der Spaß war den Mädels förmlich ins Gesicht geschrieben, das Quatsch-Foto ist der Beweis dafür.
 
Für die TSG spielten: Malia, Mila, Maya, Mia, Sarah, Lina, Lotta, Emma, Philippa, Annika, Linn, Lena, Luisa und Amelie

 

 

2021-10-26 wE Süwag Energie Cup
 
Mit Schalk im Nacken und Spass im Gesicht: die wE-Jugend beim Süwag-Energie-Cup 2021

 

20211024_171613

 

 

 

 

09.04.2020

#WirBleibenZuhause: Handball-Challenge der Münsterer Mädels

 

1. 2020-03-25 Challenge Münsterer Mädels 2
1. 2020-03-25 Challenge Münsterere Mädels 3

 

 

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie verlangt von allen Einschränkungen, die mit Blick auf die Eindämmung des Coronavirus und die Gesundheit aller auch die Handballerinnen und Handballer sehr ernst nehmen. Alle haben Verantwortung füreinander. Der Trainings- und Spielbetrieb der TSG Münster ist deshalb seit Mitte März eingestellt.

Doch das bedeutet nicht, dass das Spielen mit dem Ball eingestellt werden muss. Das geht nämlich auch sehr gut in den heimischen vier Wänden oder im Garten. Die Mädchen der wE und wD der TSG Münster stellten das in den letzten zwei Wochen eindrucksvoll unter Beweis.

Trainerin Maike Wiedwald rief die Handball-Challenge aus und es beteiligten sich rund 30 Mädchen zumindest an einer Aufgabe der Challenge. Die Münsterer Mädchen erhielten alle zwei bis drei Tage ein kleines Video, das die neue koordinative Aufgabe vorstellte. Diese wurde von Tom Gerntke, A-Jugend-Bundesligaspieler der TSG Münster, präsentiert.

Die Münsterer Mädels probierten also die Übungen „Ball hochhalten und umgreifen“, „Seilspringen“, „Ball prellen mit Schrittwechselsprüngen“ und als letzte Aufgabe „Ballprellen mit umgreifen“ aus. Im Rahmen der Challenge wurde jeweils 30 Sekunden lang dann jeder gefangene oder geprellte Ball oder jeder Seildurchschlag gezählt. Alle paar Tage schickten die einzelnen Spielerinnen 30 Sekunden-Filme zur Trainerin. Diese wurden ausgewertet und eine Reihenfolge für die einzelnen Übungen erstellt. Hierfür erhielten die Mädchen Punkte: die erste erhielt 24 Punkte, die zweite 23 und so weiter. Am Ende wurden die Punkte aus den vier Aufgaben addiert und damit die Siegerin der Challenge ermittelt.

Und es war schon sehr beeindruckend, was die Mädchen an Energie und Ehrgeiz entwickelten und wie konzentriert sie dabei waren. Viele übten jeden Tag alle Aufgaben und probierten im Verlauf der Challenge, ihre Leistung noch einmal zu verbessern. Bei jeder Einzeldisziplin der Challenge belegten andere Spielerinnen die ersten Plätze. Beim „Seilspringen“ und „Ball hochhalten mit umgreifen“ zeigten gerade die jüngsten Spielerinnen der wE, wie gut ihre koordinativen Fähigkeiten schon ausgeprägt sind.

Die Handball-Challenge wurde fester Bestandteil des Familienalltags zu Hause. Nicht nur die Eltern wurden einbezogen, um zu motivieren, zu trösten und selbstverständlich zu filmen, sondern auch Geschwister beteiligten sich an einzelnen Aufgaben. Und es zeigte sich eindeutig, dass Handballtraining  auch zu Hause möglich ist.

Gewonnen haben letztlich alle: die Mädchen konnten zu Hause trainieren, haben ihre Koordination verbessert und vor allem hatten alle Spaß. Die Münsterer Mädchen sind eben einfach unschlagbar. Und genau deshalb erhielten alle Mädchen per Ausfahrdienst und Post ein T-Shirt mit diesem Spruch. In den nächsten Wochen stehen erstmal weitere Fitnessübungen und Trainingseinheiten auf dem Programm, die zum Beispiel die Abteilung Fitness- und Gesundheitssport der TSG Münster oder auch der DHB online anbietet. Die nächste umfangreichere Challenge ist aber schon in Arbeit.

Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass es bald wieder gemeinsam in der Halle heißt:

 

Auf geht’s Münsterer Mädchen!

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

1. wJ image3