Oberliga Hessen 2019/20
Erste
obere Reihe v.l.: Jonas Katzer, Jonas Höllebrand, Julian Schuster, Klaudio Hranjec, Marc Zelser, Bastian Schwarz, Sebastian Jacobi
mittlere Reihe v.l.: Alexander Adamski (Coach), Antonia Noll (Physiotherapeutin), Tim Dautermann (Co-Trainer), Benjamin Dautermann, Felix Ikenmeyer, Marius Beier (Mannschaftsbetreuer), Dorothea Enders (Physiotherapeutin), Alexander Press (Sport. Leiter)
untere Reihe v.l.: Stephan Denhard, Tim Kunz, Moritz Rausch, Sebastian Frieman, Dino Spiranec, Maximilian Panther, Mario Gonzales-Borja

 

 

Die Erste Mannschaft der TSG Münster spielt in der Saison 2019/20 ihre siebte Saison in der Oberliga Hessen. Nach einigen Jahren in der 2. und 3. Bundesliga ist dem Verein der Neuanfang und die Rückkehr zu den Münsterer Tugenden mit zahlreichen Eigengewächsen geglückt. Das junge und motivierte Team wird von Alexander Adamski trainiert.

 

 

TSG auf Facebook

TSG auf Instagram

 

Galerie

 

Trainingszeiten

410_TSG_1M_20181012

Montag:       19:00 – 20:30 Uhr Eichendorffhalle

Dienstag:     20:30 – 22:00 Uhr Eichendorffhalle

Donnerstag: 20:30 – 22:00 Uhr Eichendorffhalle

Platzierungen der letzten Jahre
JahrLigaPlatzierung
2019/20Oberliga?
2018/19Oberliga11.
2017/18Oberliga12.
2016/17Oberliga10.
2015/16Oberliga10.
2014/15Oberliga8.
2013/14Oberliga11.
2012/133. Liga Süd16.
2011/123. Liga Ost12.
2010/112. Liga Süd17.
2009/102. Liga Süd11.
2008/092. Liga Süd6.
2007/082. Liga Süd13.
2006/072. Liga Süd9.
2005/062. Liga Süd15.
2004/05Regionalliga S/W1.

 

09.12.2019

Mit Vollgas ins letzte Heimspiel 2019

 

Liebe Handballfreunde, liebe TSG´ler,

 

im Namen der ersten Mannschaft möchten wir Euch herzlich zu unserem Heimspiel gegen den TSV Vellmar einladen.

Unseren Jahresendspurt bilden die Teams Vellmar und Dotzheim, gegen die wir unser Punktekonto ausbauen wollen, um mit positiver Bilanz befreit in die Winterpause zu gehen. Durch den Trainerwechsel um Daniel Wernig haben wir neue taktische Impulse, mit denen wir uns auf jeden Gegner individuell einstellen. Unsere erste Trainingswoche war entsprechend intensiv, aber zeigte direkt Wirkung.

Wir blicken zurück auf das vergangene Heimspiel mit der Mission „1. Heimsieg“ am 30.11. gegen die MSG Umstadt / Habitzheim. Das erste Spiel mit unserem neuen Trainer und das erste Spiel in neuer Besetzung durch die Mithilfe der drei A-Jugendlichen Tom Gerntke, Björn Heller und Jan-Niklas Müller. Unser Kapitän Sebastian „Friedel“ Frieman musste aufgrund von Bauchmuskelproblemen beim Aufwärmen abbrechen. Das Spiel gestaltete sich schnell, hart und mit Führungen auf beiden Seiten. Wir haben eine versetzte 5:1 Abwehr gespielt, mit der wir den torgefährlichen Umstädter Halbrechten weitestgehend aus dem Spiel nehmen konnten. Kleinere Fehler unsererseits zeigten, dass wir noch keine Konstanz in unserem Angriffsspiel haben, doch mit viel Kampf und starken Paraden unseres Schlussmanns Dino Spiranec kompensierten wir die Schwächephasen und drehten den Spielstand von 14:16 auf 22:18. Unsere drei A-Jugendlichen kamen alle zum Einsatz und verkauften sich hervorragend. Tom Gerntke beteiligte sich mit 3 wichtigen Toren in der heißen Phase des Spiels. Den Vorsprung haben wir uns nicht mehr nehmen lassen, und so lautete der Endstand 22:20. Wir bedanken uns bei allen Zuschauern für die tolle Stimmung und die Unterstützung.

Dann folgte das Auswärtsspiel am 08.12. bei der TuSpo Obernburg. Der Aufsteiger ist zwar momentan auf dem drittletzten Tabellenplatz, kommt aber immer besser Schwung und scheint so langsam in der Oberliga angekommen. Das 25:25 Unentschieden haben wir uns durch eine kämpferische Leistung redlich verdient.

Zum nächsten Spieltag erwartet uns der TSV Vellmar, der zurzeit das Tabellenschlusslicht bildet und dringend die Zähler benötigt, um nicht schon in dieser frühen Phase aussichtslos in den Abstiegskampf zu geraten. Zuletzt konnten sich die Vellmarer Jungs die ersten zwei Punkte im Aufsteigerduell bei der HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim sichern. Vor heimischer Kulisse wollen wir unser Punktekonto ausbauen und uns eine gute Ausgangslage für die Rückrunde der Oberliga Hessen sichern. Für uns zählt nur ein Sieg. Seid dabei und feuert uns an! 

AUF GEHT´S MÜNSTER!

Eure ERSTE

 

#tsgoléolé #münsterstyle #eichendorffhölle

 

2019-12-09 Fand TSG

Uns ein lieb gewordener Anblick beim Einlaufen: Gut, seine Fans im Rücken zu wissen!

 

 

 

25.11.2019

Neustart

Herzlich laden wir alle Fans, Sponsoren und Freunde der TSG ein zu unserem Heimspiel gegen die TSG Großumstadt/Habitzheim in die Eichendorffhalle. Im Folgenden möchten wir einen kurzen Abriss geben, was nach dem letzten Heimspiel alles geschah. 

Bestandsaufnahme:
Nach einem holprigen Start in die Saison der Oberliga Mitte stehen wir derzeit mit vier Niederlagen, zwei Unentschieden und drei Siegen auf dem 10ten Tabellenplatz. Seit unserem letzten Heimspiel gegen unsere Nachbarn aus Breckenheim/Wallau konnten eine Niederlage und zwei Siege auf unser Konto verbucht werden. Im Spiel gegen die SG Babenhausen gelang es uns, den Gegner relativ zeitig zu dominieren und einen ungefährdeten Sieg zu erlangen. Im Auswärtsspiel bei der TSG Offenbach-Bürgel hingegen konnten auf Grund einer miserablen ersten Halbzeit keine Punkte mitgenommen werden. Trotz einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit reichte es nur für eine 23:29 Niederlage gegen die Bürgler. Das Spiel gegen den Drittligaabsteiger SG Bruchköbel konnte unter der Führung von Tim Dautermann als Cheftrainer über eine starke Mannschaftsleistung mit 27:25 Toren siegreich nach Hause geholt werden.

Neuigkeiten:

Neben der Niederlage und den zwei Siegen gibt es jedoch noch weitere Neuigkeiten. Abgesehen vom ernüchternden Spielergebnis gegen die TSG Offenbach-Bürgel gab es im und nach dem Spiel noch weitere stimmungstrübende Vorkommnisse. Zunächst verletzte sich unser Basti Schwarz nach einem Sprungwurf in der zweiten Halbzeit schwer. Er landete nach Sprungwurf mit Körperkontakt auf seinem gestreckten rechten Bein, wodurch das Knie stark ramponiert wurde. Wir werden die komplette Saison auf ihn verzichten müssen. Neben Basti verloren wir nach dem Spiel gegen Offenbach-Bürgel zusätzlich unseren Coach Alexander Adamski, der aus gesundheitlichen Gründen als Trainer zurücktreten musste. Wir wünschen sowohl Basti als auch Alexander Adamski auf diesem Wege nochmals eine gute Besserung!  

Da uns Trainer Alexander Adamski nicht mehr zur Verfügung stand, mussten wir alle etwas mehr zusammenrücken, und unser Co-Trainer Tim Dautermann übernahm im Spiel gegen die SG Bruchköbel die Cheftrainerrolle. Unter seiner Führung konnte das Spiel, wie bereits oben geschildert, mit 27:25 Toren gewonnen werden. Nach dem Spiel konnte uns bereits der neue Trainer Daniel Wernig bekannt gegeben werden, welcher diese Woche erstmalig mit uns trainieren wird. Tim Dautermann bleibt uns als Co-Trainer weiter erhalten. 

Anlauf, die letzte:

Unter den neuen Bedingungen setzen wir alles darauf, im fünften und hoffentlich letzten Anlauf gegen die MSG Umstadt/Habitzheim den ersten Heimsieg der Saison zu erringen. Dabei hoffen wir wie in den letzten Spielen auf Eure tatkräftige Unterstützung von den Rängen. 

Es grüßt, die Erste!

 

 

 

 

 

28.10.2019

Derby zur Primetime

 

Liebe Handballfans und TSG-Freunde,

es ist mal wieder Derby! Herzlich Willkommen zum Heimspiel der 1. Mannschaft und zur Mutter aller Duelle.

Zunächst jedoch ein kleiner Rückblick:

Aus den letzten drei Spielen wurden 3 Punkte geholt, die Formkurve steigt, und vor allem gegen Gensungen/Felsberg konnten wir bis zum Ende ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe bieten. Leider reichen 56 Minuten nicht aus, um gegen diesen Gegner zu bestehen. Am Ende entscheiden auf diesem Niveau die Kleinigkeiten, und da haben wir leider mehr Fehler gemacht als Gensungen, die momentan auf Tabellenplatz 1 stehen. Ein großer Faktor an diesem Abend waren eindeutig die Fans! Mit unseren überragenden Trommlern voran kam Mitte der zweiten Halbzeit eine Gänsehautstimmung auf, die uns nur noch nach vorne gepeitscht hat! 

GEIL! Danke!  

Genauso eine Stimmung wird gebraucht gegen die Jungs der HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim. Mit der Leidenschaft und der Intensität der letzten Spiele müssen wir alles in die Waagschale werfen, um die Punkte 4 und 5 in der Eichendorfhalle zu behalten.

Gespickt mit vielen jungen Spielern konnte der Aufsteiger früh auf sich aufmerksam machen und sein Auftaktspiel gegen Melsungen gewinnen und zuletzt Babenhausen mit 13 Toren Unterschied nach Hause schicken. Mit zwei guten Keepern im Tor und einem schnellen Angriffsspiel nach vorne sind die Jungs brandgefährlich. Wir sind also gewarnt und werden uns wie immer gut auf den Gegner vorbereiten.

Diese Woche werden wir im Training wieder komplettiert von unseren Beachhandballern, um zur ungewohnten Zeit am Freitag Abend wieder Vollgas zu geben! Dazu brauchen wir wieder eure volle Unterstützung! Schont euch nicht, denn danach können die Stimmbänder ganze vier Wochen pausieren. Also lasst uns die Zügel anziehen, es wird ein heißer Ritt durch den November.

Gemeinsam schaffen wir das! Auf geht`s TSG!

 

Es grüßt, eure Erste

 

 

 

 

 

14.10.2019

Dem Auswärtssieg soll Heimsieg folgen

 

Hallo liebe Fans der TSG Münster,

nachdem wir letzten Samstag die hohe Auswärtshürde Wettenberg mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erfolgreich (24:26 Auswärtssieg) meistern konnten, steht am kommenden Samstag direkt das nächste schwere Spiel an. Gegner ist die ESG Gensungen/Felsberg, welche am letzten Spieltag beim 39:24 Heimsieg gegen Babenhausen ihre Stärke eindrucksvoll unter Beweis stellte. Gensungen ist eine sehr erfahrene und eingespielte Mannschaft, besitzt aber auch sehr viel individuelle Qualität. Sie stellt die körperlich stärkste Mannschaft der gesamten Liga dar und ist zu Recht unter den Top 3 (3. Platz 6:2 Punkte) der Tabelle vorzufinden. Die Gäste zählen zu den Favoriten auf die Meisterschaft. Dementsprechend schwierig wird die heutige Aufgabe werden. 

Dennoch werden wir alles versuchen, um nun auch den ersten Heimsieg der Saison einzufahren. Hierfür sind wir natürlich auch wieder auf die großartige Unterstützung unserer Zuschauer angewiesen. 

 

Auf gehts TSG!

Es grüßt, Eure Erste

 

 

 

 

 

 

 

 

23.09.2019

Zweiter Anlauf für den ersten Heimsieg

 

Wir grüßen alle Fans, Sponsoren und Freunde der TSG Münster und laden herzlich ein zu unserem nächsten Heimspiel gegen die MT Melsungen II.

Im ersten Spiel sorgten einige Umstände dafür, dass wir die Heimspielpremiere nicht siegreich gestalten konnten. Nun wollen wir dies im zweiten Heimspiel der Saison gegen die Bundesligareserve aus Melsungen besser machen und die ersten zwei Punkte vor heimischer Kulisse einfahren.

Wohlwissend, dass zum wiederholten Male eine schwere Aufgabe vor uns liegt, gehen wir selbstbewusst an das Spiel heran. Beide Mannschaften der heutigen Partie kämpften bis zum Ende der vergangenen Saison um den Verbleib in der Oberliga Hessen. Das letzte Duell, welches gleichzeitig das letzte Saisonspiel der abgelaufenen Spielzeit war, konnte die MT Melsungen II knapp für sich entscheiden. Zum damaligen Zeitpunkt bedeutete dies für die TSG Münster weitere Wochen der Ungewissheit über den Verbleib in der Liga. Damit ein solches Szenario nicht mehr auftritt, wäre ein Sieg wünschenswert. Dafür ist eine Leistungssteigerung zum letzten Heimspiel notwendig. Zu viele technische Fehler und Ballverluste in den entscheidenden Phasen des Spiels brachten uns aus dem Spielfluss.

Frei nach dem Motto: “Aus Niederlagen lernt man”, wurden die Fehler analysiert, und wir konnten uns optimal auf den heutigen Gegner vorbereiten, sodass die Erste alles darauf setzt, heute im zweiten Anlauf den ersten Heimsieg der Saison zu erringen. Dafür braucht es einmal mehr gute Stimmung in der “Eichendorffhölle” und die Unterstützung von den Rängen.

Gemeinsam mit Euch wollen wir diese Aufgabe meistern! Wir freuen uns auf eine volle Halle und Eure tatkräftige Unterstützung!

 

Es grüßt, die Erste

 

 

 

 

 

 

 

09.09.2019

Neue Saison – neue Gesichter – neue Motivation

Herzlich willkommen, liebe TSG-Fans und alle Handballbegeisterten! Endlich ist es soweit… die schweißtreibende Vorbereitungszeit ist vorbei, und wir starten die neue Oberligasaison 19/20 in unserem Wohnzimmer, der Eichendorffhalle – besser geht es nicht! 

Die Testspiele waren weitestgehend erfolgreich, unser neuer Coach Alexander Adamski hat einen sehr guten Draht zur Mannschaft gefunden und die Neuzugänge wurden hervorragend integriert. Apropos Neuzugänge: Mit Rückkehrer Basti Schwarz (RR), Stephan Denhard (RM) und Max Panther (KL) wurde der sonst unveränderte Kader qualitativ und quantitativ sehr gut ergänzt. Wir brauchen uns mit unserem Kader vor keiner Mannschaft in der Liga zu verstecken und ihr könnt euch auf temporeichen, attraktiven Handball freuen, liebe Fans! Wir sind heiß!

Attraktiven Handball gab es auch im Sommer zu bestaunen. Mit Schusti, Ike, Basti, Jacky, Tim und Hölle spielen gleich sechs aktive Spieler bei uns, die im August erneut Deutscher Meister im Beachhandball in Berlin geworden sind und ihren Titel aus 2018 damit verteidigen konnten. Zudem haben Basti und Jacky im Juni die Beachhandball-EM in Polen mit der Deutschen Nationalmannschaft gespielt. Wir gratulieren allen sechs zu dieser hammermäßigen Leistung und hoffen, dass sich die Euphorie auch auf die diesjährige Hallensaison überträgt.

Mit der HSG Pohlheim haben wir am Wochenende wohl gleich einen ebenbürtigen Gegner vor der Brust! Die Gießener Jungs haben auch ein junges, hungriges Team um den starken Rückraumspieler Maximilian Rühl und haben ihren Kader auch noch in Breite und Spitze verstärkt. Sie leben von einer stabilen Defensive und spielen für ihr junges Alter schon sehr überlegt und abgezockt im Angriff. 

Der heutige Gegner wird uns alles abverlangen und wir müssen den Kampf zu 100% annehmen. Seid der 8. Mann auf dem Platz und peitscht uns nach vorne, damit wir Samstag Abend alle zusammen einen gelungenen Saisonauftakt feiern können! Wir freuen uns auf euch und auf geile Spiele in dieser Saison! Ganz klar: Wir wollen mit dem Abstieg nichts zu tun haben!

Es grüßt

Eure Erste