Trainerwechsel bei der Zwoten

 

 

tsg-muenster-doppelwappen-web

 

Christian Albat wird neuer Trainer der TSG Münster II

Ein neuer Mann an der Seitenlinie der Zwoten der TSG Münster: Christian Albat wird als Trainer die Bezirksoberligamannschaft der TSG Münster II in die neue Saison führen, so die Vereinsverantwortlichen um Mannschaftbetreuer Daniel Will Mitte dieser Woche. Nach fast fünf Jahren hatte der bisherige Trainer Jochen Wichert bereits zu Jahresbeginn gegenüber der TSG den Wunsch geäußert, aufgrund der größer werdenden Belastung kürzer treten zu wollen, und dem Verein nahegelegt, mit einem jüngeren Trainer den nächsten Schritt in der Entwicklung der “jungen Wilden”, wie sich die Mannschaft gerne selber bezeichnet, zu vollziehen. Mit Jochen Wichert war es der TSG gelungen, den Umbau der Zwoten in einer schwierigen Zeit voranzutreiben und vermehrt junge Spieler in das Team zu integrieren. “Für uns war er der perfekte Trainer in dieser Zeit”, so Mannschaftsbetreuer Daniel Will.

 

Ein alter Bekannter

Der B-Lizenzinhaber Christian Albat ist kein neues Gesicht in Münster. Seine handballerische Karriere startete er bei der HSG Schwalbach/Niederhöchstadt, bevor es ihn schließlich 2009 zur TSG nach Münster zog. Dort war er als Torwart selber in der Zwoten der TSG aktiv, gemeinsam u.a. mit dem heutigen Mannschaftsbetreuer Daniel Will. Zuletzt trainierte Albat die Oberliga-Damen der TuS Kriftel, verlor aber nie den Kontakt zur TSG. Über die Handballinitiative RheinMain war er regelmäßig auch bei den Handballcamps der TSG als Trainer aktiv. 

 

Integration und Weiterentwicklung

Den bereits begonnenen Umbau der Nachwuchsmannschaft der TSG weiter voranzutreiben und die in den kommenden Jahren aus dem Jugend- in den Aktivenbereich wechselnden Handballtalente zu integrieren, wird Hauptbestandteil seiner zukünftigen Arbeit sein. Aus diesem Grunde wird Christian Albat zusätzlich zu seinem Traineramt bei der Zwoten auch als Co-Trainer der A-Jugend-Bundesligamannschaft tätig sein. Mit dem Trainergespann Daniel Wernig und seinem Co-Trainer Tim Dautermann, Christian Albat, Stephane Monthuley und Maxi Kraushaar sowie Bastian Dobhan wollen die Verantwortlichen der TSG einen wichtigen Schritt im Konzept der Integration der vereinseigenen Handballtalente machen und den Übergang leitungsorientiert koordinieren.

 

TSG ausgebildete Trainer

Nach mehreren Jahren als Trainer im Damenhandball wird das Traineramt der Zwoten für Christian Albat die erste Station im Männerbereich sein. “Es mag schwierig sein, aber es ist möglich!”, war bereits sein Motto als aktiver Spieler der zweiten Mannschaft der TSG. Mit ihm ist auch das letzte Traineramt bei der TSG mit vereinsintern ausgebildeten ehemaligen Aktiven besetzt. Nicht gerade alltäglich in einer Handballabteilung von der Größe der TSG, aber ein weiterer Beleg für den von den Münsterern in den vergangenen Jahren eingeschlagenen erfolgreichen Weg.

 

Co-Trainer soll bleiben

Auch wenn der Zwoten durch den Saisonabbruch die Möglichkeit, über die Relegation in die Landesliga aufzusteigen, genommen wurde, stellt sich Christian der neuen Herausforderung auch in der Bezirksoberliga. Geht es nach den Vereinsverantwortlichen, soll auch der Achtundzwanzigjährige unterstützt werden vom bisherigen Co-Trainer Thomas Mauch. “Erste Gespräche wurden bereits geführt, eine endgültige Entscheidung soll möglichst zeitnah erfolgen”, so Daniel Will, der selber schon zugesagt hat, weiterhin als Mannschaftsbetreuer zu fungieren.

  

Auf geht`, Münster!

 

Christian Albat

Christian Albat, Spitzname Crouch, in seiner aktiven Zeit als Torwart der Zwoten