Niederlage trotz gutem Start

DHB JBLH Logo
tsg-muenster-doppelwappen-web

 

Am 4. Spieltag der Pokalrunde 2 der Jugendbundesliga 2022/23 empfing die A-Jugend der TSG Münster den HSC 2000 Coburg in der Eichendorffhalle in Kelkheim-Münster.

Nachdem man das erste Spiel des Jahres gegen die HSG Rodgau NIeder-Roden deutlich verloren hatte, sollte gegen den direkten Tabellennachbarn aus Coburg ein Sieg eingefahren werden. Dementsprechend intensiv bereitete sich der um Spieler aus A2 und B-Jugend ergänzte Kader auf das Spiel gegen die Bayern vor. Und tatsächlich schien die Vorbereitung Früchte zu tragen. Bis zum 7:7 Ausgleich in der 10. Minute gehörte das Spiel den Jungs in Blau. Die Zuschauer in der Eichendorffhalle sahen ein temporeiches Spiel, das von den starken Offensivreihen beider Mannschaften geprägt war. So stand es nach nur 20 Minuten bereits 15:14. Obwohl sich die TSG immer wieder auf drei Tore absetzen konnte, schafften die Jungs es nicht, die Coburger endgültig abzuschütteln, und so ging es lediglich mit einer Ein-Tor-Führung (21:20) in die Halbzeitpause.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte kam man ins Hintertreffen. Eine nachlassende Chancenverwertung, in erster Linie durch einen nun stark aufspielenden Coburger Torhüter bedingt, zog ein zunehmend stagnierendes Angriffsspiel nach sich. Die Coburger nutzten die Schwächephase der Münsterer gekonnt aus und konnten bis zur 48. Minute auf drei Tore wegziehen. Im selben Zeitraum gelangen der TSG leidliche fünf Tore. Nachdem Max Botta in der 50. Minute den Anschlusstreffer zum 29:30 erzielte, keimte erneut Hoffnung auf. Doch die Coburger ließen kein Comeback zu. Beim Spielstand von 29:34 in der 57. Minute war das Spiel entschieden, die letzten drei Minuten waren reine Formsache. 

So verliert die A-Jugend der TSG Münster ihr zweites Spiel des Jahres mit 31:37 gegen den HSC 2000 Coburg in der Sache sicherlich verdient, nicht aber in der Höhe. Weiter geht es am nächsten Sonntag, den 29.01.2023, um 15 Uhr in Dutenhofen gegen den Bundesliganachwuchs der HSG Wetzlar.

 

Für die TSG spielten (und trafen): Lars Zelser, Niklas Herr (je 6), Julius Hagenah, Sören Kilp (je 4), Maximilian Botta (3), David Kunadt, Jonathan Widera, Lennart Liebeck, Nils Zelser (je 2), Achim-Solon Baxmeyer, Moritz Thum und Simon Bergerhoff sowie im Tor Marius Knop und Moritz May

 

20221218_JBLH_HSGHanau_vs_TSGMünster 182
Trotz gutem Start zweite Niederlage der Pokalrunde: Die U19 der TSG

 

-> hier geht’s zu den Bildern des Spiels