JBLH: Auswärtsniederlage nach kampfbetontem Spiel

 

U19 der TSG Münster verliert beim TV Hüttenberg mit 26:22 (11:12)

 

Nach einer bislang starken Pokalrunde mit nur einem Minuspunkt konnte sich der TV Hüttenberg an der Tabellenspitze der Jugendbundesliga Pokalrunde West festsetzen. Der überraschende Punktverlust von Eintracht Hagen in Hanau am Samstag Abend verspricht einen spannenden weiteren Verlauf der Runde, bei der sich mit Hüttenberg, Hagen und Münster aktuell drei Anwärter auf die begehrten zwei ersten Plätze herauskristallisiert haben.  

Der Nachwuchs aus Mittelhessen ist bekannt als körperlich präsente Mannschaft, die es an robustem Einsatz nicht missen lässt. Auch beim knappen Vorrundensieg der TSG Münster in Hüttenberg im Oktober wurden keine Geschenke verteilt und um jeden Ball gefightet. 

Am Sonntag Nachmittag wurden allerdings insbesondere auf Hüttenberger Seite die Grenzen des Erlaubten viel zu häufig überschritten, und das Schiedsrichtergespann wäre gut beraten gewesen, viel früher und resoluter einzugreifen, um die zum Teil übermotivierten Aktionen gegen die Münsterer Spieler regelkonform zu unterbinden. 

 

-> hier geht’s zum kompletten Bericht