Bezirksliga Ost Wiesbaden/Frankfurt – 2020/21
wD2 o 2020-21 (Logo)

Bezirksliga Ost

Nächste Spiele

 

 

 

 

18.01.2021

Mädchen Team nun auch in der C-Jugend

 

PHOTO-2021-01-16-17-42-05

 

 

 

 

22.12.2020

Fröhliche Weihnachten

Die Mädels der weiblichen D2-Jugend bedanken sich bei allen Trainern, Helfern und Fans für die großartige Unterstützung in dieser schwierigen Zeit.

Wir wünschen Allen ein friedliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und ein gesundes und glückliches Jahr 2021.

Eure Münsterer Mädels

 

PHOTO-2020-12-22-08-55-40

 

 

 

 

26.10.2020

Wir freuen uns schon jetzt auf die Handballspiele – wann immer sie beginnen

 

„Wir freuen uns schon jetzt auf die Handballspiele“ – diesen Satz hörten die Trainerinnen der beiden Bezirksligateams der wD2 der TSG Münster in den letzten Wochen sehr oft. Dass es sich bis zum Herbst mit dem Rundenbeginn hinziehen würde, hatten alle bereits vermutet. So wurde bereits das Training nach den Sommerferien entsprechend geplant. Die spielerischen Grundlagen für ein verändertes Spiel in der D-Jugend konnten mit viel Ruhe und Zeit erarbeitet werden. Fast alle der rund 20 Mädchen gehören dem jüngeren Jahrgang an und sind erst in dieser Saison aus der E-Jugend in die D-Jugend gewechselt. Die Umstellung der Spielform, eine veränderte Abwehr und zunehmendes Positionsspiel standen und stehen auf dem Programm. Hierfür reicht es aber nicht aus, nur im Training zu üben. 

Um Handball spielen zu lernen, muss man auch Handball spielen. Deshalb haben sich die Münsterer Trainerinnen sehr früh mit Handballteams anderer Vereine abgesprochen, Trainingsspiele durchzuführen. Unter besonderen Hygieneregeln war es möglich, gegen die Teams der wD2 der TSG Oberursel und der wD der TG Sachsenhausen anzutreten. Herzlichen Dank noch einmal an die Trainerinnen und Trainer, Eltern und Spielerinnen aus beiden Vereinen für das gemeinsame Engagement, das die Spiele erst möglich gemacht hat. Auf jeden Fall hat es allen viel Spaß gemacht. 

Im ersten Spiel gegen das Team aus Oberursel merkte man den Mädchen noch deutlich an, dass ihnen Spielpraxis fehlte. Aber schon im zweiten Spiel war eine Steigerung deutlich zu erkennen. Die Münsterer Mädchen entwickelten viel Spielfreude. Fast alle Mädchen haben mindestens ein Tor geworfen, und vor allem in der Abwehr sehr gut gespielt. In beiden Spielen bekamen die Münsterer Mädchen der wD2 Unterstützung durch Spielerinnen der wD1. Gleichzeitig unterstützten fünf Spielerinnen der beiden Bezirksligateams die wD1 bei ihren Trainingsspielen. 

Voller Vorfreude haben die Mädchen auf den Süwag-Cup und auf den Beginn der Spielrunde Ende Oktober gewartet. Leider musste das Münsterer Handballturnier abgesagt und auch der Beginn der Spielrunde auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Diese Absagen sind aber richtig in Anbetracht der hohen und leider immer noch steigenden Infektionszahlen. 

„Wir freuen uns schon jetzt auf die Handballspiele“ werden die Trainerinnen also weiterhin hören. Das Training wird trotzdem weitergehen. Mit Abstand und viel Bewegung sollen die Mädchen die Möglichkeit haben, sich auszupowern – solange es vertretbar ist. Aber auch in anderen Trainingsformen kennen sich die Mädchen schon gut aus: individuelle Trainingseinheiten zu Hause oder auch Videokonferenztraining haben den gemeinsamen Handballtrainingsalltag zu Zeiten des Lockdowns bestimmt. Distanzhalten war notwendig, trotzdem ging es darum, keine emotionale und soziale Distanz zum Handballspielen und den Mädchen der TSG Münster aufkommen zu lassen. Und das hat gut geklappt. 

 

Trotz alledem: Auf geht’s Münsterer Mädchen!