Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt – 2018/19
# D1-JUGEND - 01 (mit Logo)

17.09.2018

D1 gewinnt das erste Spitzenspiel

Mit der HSG Hochheim-Wicker traf die männliche D1 auf einen sehr starken Gegner, dessen Ambitionen es sind, um die Meisterschaft mitzuspielen. Es wurde ein spannendes Spiel erwartet. 

Trainer Tim Dreier hatte unsere Jungs top eingestellt und man konnte ihnen die Lust, um den Sieg zu kämpfen, deutlich anmerken. Die Abwehr stand sicher und die taktische Ausrichtung war von Erfolg gekrönt. Insbesondere unsere Mittelmänner Nils und Linus hatten die starken Rückraumspieler der Gegner voll im Griff. Aber auch alle restlichen Münsterer Jungs überzeugten durch enormen Einsatz und Willensstärke. Wenn doch einmal ein Ball durch die starke Abwehrreihe kam, stand mit Linus ein Torwart im Kasten, der einen Sahnetag erwischt hatte.

Im Angriff mussten die Münsterer gegen die starke Mitte der Gegner ihr Angriffsspiel verändern und punkteten immer wieder durch tolle Tore der Außenspieler. Insbesondere unser Linksaußen Mika hatte einen richtig guten Tag. Dennoch war das Spiel mit einem Halbzeitstand von 11:9 ein hartes, aber sehr faires Kopf an Kopf-Rennen.   

In der 2. Halbzeit spürte man aber die konditionelle Stärke unseres Teams deutlich. Nach etwa 30 Minuten konnte man erkennen, dass der Gegner mit der Schnelligkeit des Spiels kämpfte. Die beeindruckende, ballbezogene Abwehrleistung in Verbindung mit dem schnellen Umschalten zum Angriff zeigt, wie blitzschnell unsere Münsterer Jungs in der Lage sind, ihre situationsbedingten Handlungsprogramme zu verändern. Diese Fähigkeit zehrte an den Kräften des Gegners und brachte ihn letztendlich zu Fall. 

Unsere D1 präsentierte eine überragende Leistung – die kollektive Leistung wurde mit Erfolg belohnt. Am Ende siegten die Jungs mit 27:21. 

Beim folgenden Auswärtsspiel gegen die mJSG Schwarzbach konnte man erkennen, dass Trainer Tim Dreier viele verschiedene taktische Spielkonstellationen ausprobierte. Er änderte routinierte Positionen und veränderte die gewohnte Konstellation der Mitspieler. Diese Rotation der Positionen trägt natürlich langfristig zu einer besseren Positionsvariabilität der Spieler bei und hilft damit, ihr Spielverständnis zu erweitern und das Spiel aus verschiedenen Perspektiven wahrzunehmen. Dennoch fiel dieses taktische Erproben unseren Spielern anfangs schwer, man fabrizierte Fehlwürfe oder die Latte verhinderte den Torerfolg.  Doch gerade in Hinblick auf die gesamte Saison wird es sich langfristig bestimmt auszahlen. Erwähnen sollte man auch die gute Leistung des Schwarzbacher Torwarts, der die Münsterer Jungs gelegentlich zur Verzweiflung brachte. Unsere Rückraumspieler Nils, Jannis und Maximilien brachten schließlich mit guten Trefferquoten etwas Ruhe in das Spiel. Letztendlich gewann die D1 das Spiel gegen Schwarzbach souverän mit 31:16.

 

20180909_HB_vs_Hochh_Wicker (alle)

 

 

10.09.2018

Die D1 startet traumhaft in die neue Saison!

Im ersten Saisonspiel traf die D1 der TSG Münster auf die TG Kastel. Von Anfang an konnte man die körperliche und spielerische Überlegenheit unserer Spieler erkennen. Mit einer sehr sicher stehenden, offensiven Abwehr konnten wir oft den Ball für uns gewinnen. Tolle Tempogegenstöße und ein schnelles Umschaltspiel führten immer wieder zum Torerfolg. Man konnte sich bereits zur Halbzeit mit 16:8 absetzen. 

Durch die offensive Abwehr kamen die Gäste nur schwer zum Torerfolg. Den doch sehr stabil stehenden Kreisläufer hatte unsere Abwehr im Griff, lediglich ein Rückraumspieler war schwer zu halten. 

In der zweiten Halbzeit mussten die Gäste dem schnellen Spiel der Münsterer Jungs Tribut zollen und konnten allein konditionell nicht mehr mithalten. An dieser Stelle beeindruckte die konditionelle Stärke unserer kompletten Mannschaft– selbst nach einem Turniersieg am vorangegangenen Tag, einem Freundschaftsspiel gegen die C2 und vielen Trainingseinheiten, war bei unserer Mannschaft keine Müdigkeit zu erkennen.  Auch Anhand der neun Torschützen kann man erkennen, dass der Kader unserer D1 doch sehr stark aufgestellt ist.  Mit 32:18 siegte unsere Mannschaft souverän und holte sich den ersten Heimsieg. 

Auch bei dem zweiten Saisonspiel gegen den PSV Grün-Weiß Wiesbaden war die Münsterer Mannschaft nur schwer zu halten. Das Spiel wurde bestimmt durch eine aggressive ballbezogene Abwehr mit fairen Balleroberungen und einem extrem schnellen Umschaltspiel, in dem insbesondere die Außenspieler die Traumpässe der Abwehr zum Tempogegenstoß sehr souverän ausführten. Im gebundenen Spiel überzeugte die Mannschaft im Angriff durch eine hohe individuelle Klasse und einem gut ausgespielten Überzahlspiel. Kamen die Gegner mal zu einer Torchance, wurde sie häufig von der guten Torwartleistung vereitelt. Auch hier wurde unsere D1 der Favoritenrolle gerecht und siegte am Ende klar mit 36:16. 

Jetzt schauen wir gespannt auf kommende Woche, wo man auf einen der stärksten Gegner der Liga, die HSG Hochheim/Wicker, treffen wird. Es wird ein spannendes Spiel erwartet. 

Man konnte erkennen, dass Tim Dreier, der neue Trainer der D1, in den vergangenen Monaten hart an dem Teamgeist der Mannschaft gearbeitet hat. Er formte eine Mannschaft, die sich in den ersten beiden Spielen hervorragend präsentierte. Sie spielte zusammen, man verstand sich blind, alle Spieler wurden in das Spiel integriert, es wurde ausgeholfen und zusammen jeder Treffer gefeiert.

Trainer Tim Dreier verkündete stolz das Ziel der diesjährigen Saison: DIE MEISTERSCHAFT! 

05.03.2018

Meister!!!

Die D1 der TSG Münster hat es geschafft ihr Topspiel um die Meisterschaft mit Bravour gegen die starke Mannschaft aus Schwarzbach zu bestreiten. “37:17 heißt das Endergebnis, mit dem Halbzeitstand von 13:7, in einer gut motivierten Eichendorffhalle. Das Ergebnis aus dem Hinspiel lautete 32:24 aus Sicht der Münster. Man sieht nicht nur an den Spielergebnissen in der Liga, sondern auch in jedem einzelnen Spiel die tolle Entwicklung, welche die gesamte Mannschaft der D1 über die laufende Saison hin gemacht hat. Von einem Mix aus E-Jugend- und D-Jugend Spielern haben wir die Vorbereitungsphase vor knapp 9 Monaten begonnen und ich als Trainer muss sagen, dass diese Mannschaft wirklich unglaublich talentiert und motiviert ist, sodass der aktuelle Tabellenstand mit 28:0 Punkten, das Ergebnis der harten Arbeit widerspiegelt, welche die Jungs über die gesamte Vorbereitung bis zum aktuellen Stand in der Liga, geleistet haben. In den kommenden 2 Topspielen wollen wir natürlich noch versuchen die weiße Weste zu bewahren und sich für die Qualifikationsturniere in der C-Jugend einzuspielen.”, so Trainer Felix Brühl.

28.02.2018

Entscheidendes Meisterschaftsspiel am Samstag!

Die Weichen sind gestellt, sodass die D1 der TSG Münster am Samstag den 03.03. die Meisterschaft in der höchsten Spielklasse der D-Jugend klar machen kann. Mit 24:0 Punkten stand die D1-Mannschaft vor dem vergangenen Spiel gegen die SG Wehrheim/Obernhain über der HSG Hochheim-Wicker (mit 22:4 Punkten). Nach einem grandiosen und torreichem Auswärtssieg der TSG Münster mit 22:47 und dem Ergebnis aus Hochheim-Wicker, welche der TuS Holzheim mit 19:26 in heimischer Halle unterlagen steht der Meisterschaft der TSG Münster somit nur noch ein Sieg aus den kommenden 3 Partien im Wege.
Der Trainer Felix Brühl bemüht sich um eine rasche Spielverlegung, sodass das Meisterschaftsspiel am Samstag nicht in der Waldsporthalle, sondern in der Eichendorffhalle ausgetragen werden kann. Die Jungs der TSG Münster hoffen auf die zahlreiche Unterstützung aller TSG Fans um den kommenden Samstag perfekt zu gestalten.

06.02.2018

Trotz Personalausfall dominant!

Die D1 Jugend trat personalgeschwächt gegen die TSG Oberursel an. Nicht dabei waren Janne Jüttemann, Justus Block und Ardit Pllana aufgrund einer Skifreizeit und Dominik Moos, der krankheitsbedingt leider passen musste. Bereits zur Halbzeit zogen jedoch die hochmotivierten Spieler der TSG Münster mit einem Spielstand von 14:8 vor einer gut gefüllten Eichendorffhalle davon. Mit dem Endstand von 37:24 musste sich dann die TSG Oberursel geschlagen geben. Ein Lob an dieser Stelle, an den nach seiner Operation am linken Wurfarm, auf rechts umgeschulten Felix Hetzel von der TSG Oberursel, der trotz vieler fragwürdiger Entscheidungen des Unparteiischen ein grandioses Comeback feierte somit Topscorer der Gäste wurde. Einen absoluten Sahnetag haben die drei Schlüsselspieler der Partie Severin Gutmann und Nils Zelser (beide je 11 Tore) und Jakob Gollan (4 Tore) erwischt.
Es spielten für die TSG:
Lasse Debus (Tor); Severin Gutmann und Nils Zelser (je 11); Jakob Gollan (4); Jannis Herr (3); Maurice Drössler (3/1); Tim Voss und Jannik Hartmann (je 2); Christian Albrecht (1); Patrice Melzig und Philipp Winzer Manso

29.01.2018

Siegesserie hält weiter an

Nach einigen spielfreien Wochen waren die Jungs der D1 Jugend im neuen Jahr 2018 erstmals gegen den starken Gegner aus Wiesbaden gefordert. Gleich in der ersten Halbzeit zeigten die Jungs aus Wiesbaden einen erstaunlich guten Handball und konnten mit der D-Jugend von Münster die ersten 20 Minuten der Partie auf Augenhöhe gestalten. Mit einem Spielstand von 17:16 gingen also beide Mannschaften in die Halbzeitpause. Mit einer Veränderung in der Abwehrformation sollten die Jungs deutlich weniger als 16 Tore in 20 Spielminuten zulassen. Nach 10 Minuten zeigte sich bereits eim erfreuliches Ergebnis, des kämpferischen Einsatzes der D1 Jungs aus Münster beim Spielstand von 28:19. Mit einem sehenswerten Kempatrick besiegelte Severin Gutmann die Partie mit einem Spielstand von 37:24. “Heute haben wir einmal eine richtig gute kämpferische 2. Halbzeit als Team gewonnen. Es ist schön zu sehen, dass sogar in der D-Jugend die gesamte Bank bei jedem Tor und jedem erkämpften Ball aufsteht und ihre Mitspieler anfeuert!”, so der Trainer Felix Brühl.

Es spielten für die TSG: Lasse Debus (Tor); Jannis Herr (8/3); Tim Voss (6); Severin Gutmann (5); Janne Jüttemann und Nils Zelser (je 4); Maurice Drössler (4/3); Justus Block und Dominik Moos (je 2); Philipp Winzer Manso (1) und Jakob Gollan

11.12.2017

Weiße Weste bewahrt

Nach dem sehr knappen und hart erkämpften Sieg in Hochheim-Wicker stand das erste Rückspiel der Saison und gleichzeitig auch das letzte Spiel im Kalenderjahr 2017 auswärts gegen die TuS Holzheim an.

Anfangs ließen die Jungs noch einige Chancen liegen und kassierten auf der Gegenseite schnell einfache Tore. Jedoch fingen sich die Jungs schnell wieder und zeigten Holzheim, wie mit einer gut konzentrierten Abwehr viele Bälle gewonnen werden können und zogen bis zur Halbzeit auf 16:9 davon. Mit einem Endstand von 31:22 ist die D1 der TSG Münster nicht nur weiterhin Tabellenführer, sie geht auch mit einer weißen Weste in die wohlverdiente Winterpause.

30.11.2017

Sensationelle Mannschaftsleistung!

Das Topspiel gegen die Mannschaft von Hochheim-Wicker brachte am selben Tag noch eine schlechte Nachricht mit sich. Nachdem seit Wochen feststeht, das Maurice Drössler durch seine Verletzung am Fuß nicht mitspielen könne, stand nun auch Spielmacher Nils Zelser krankheitsbedingt nicht als Spieler zur Verfügung.

Nach einer anfänglich schwachen Phase der Münsterer kamen sie beim Spielstand von 6:3 für Hochheim-Wicker so allmählich ins Spiel. Nach einer sehr interessanten Regelauslegung sah Trainer Felix Brühl dann in der 12. Minute anwesenden Schiedsrichter Dirk Bimmerlein die rote Karte und die Jungs waren somit ab der 12. Minute mit einem Elternteil auf der Bank auf sich alleine gestellt. Was von da an passierte war nahezu unfassbar. Die Jungs fingen an, über sich hinaus zu wachsen und kämpften sich, gefrustet vom schlechten Start, mit einer unglaublichen Motivation und Ehrgeiz zurück in die Partie. So konnte die TSG bis zu einem Halbzeitstand von 10:10 die Partie wieder ausgleichen. Die Spieler um Tim Voss und Jannis Herr, die auch in der 2. Halbzeit nicht nur durch ihr clevere Spielweise, sondern vor allem als Taktgeber verantwortungsbewusst das Spiel anleiteten, zeigten eine starke Mannschaftsleistung der TSG Münster. Linkshänder Severin Gutmann legte über das gesamte Spiel hin eine so gute Leistung an den Tag, dass sich die Münsterer immer wieder auf ihn verlassen konnten. Als es in der entscheidenden Phase dann noch einmal richtig kniffelig wurde entschieden Torhüter Lasse Debus und Spielmacher Jannis Herr die Partie mit einem Spielstand von 22:25 für Münster und somit können die D1 Jungs mit 16:0 Punkten die Hinrunde beenden.

Am 10.12. ist die D1 dann zu Gast bei der TuS Holzheim und bestreitet ihr erstes Rückspiel.

20.11.2017

D1 in Topform

Nach 2 knappen Siegen zum Saisonstart hat die D1 Jugend der TSG Münster nun einmal mehr bewiesen, dass sie eine gut eingespielte und mehr als disziplinierte Mannschaft ist. Mit Grün-Weiß Wiesbaden war ein vorläufiger Anwärter auf die Tabellenspitze der Bezirksoberliga Wiesbaden-Frankfurt zu Gast. Doch gleich von der ersten Spielminute zeigten sich die Jungs aus Münster hochkonzentriert in der Abwehr und belohnten sich durch viele schnelle Tore, sodass Grün-Weiß Wiesbaden nach 4 Gegentoren erstmals Akzente setzten konnten. Durch eine lobenswerte Abwehrleistung von Tim Voss und Nils Zelser fanden die 2 Hauptakteure der Wiesbadener Mannschaft kaum ins Spiel wodurch der Spielfluss der Wiesbadener komplett gestoppt wurde. Mit einem Halbzeitstand von 15:8 im Topspiel konnte der Trainer sehr zufrieden sein. In der 2. Halbzeit wurde die Wiesbadener Mannschaft zunehmend defensiver. Doch auch darauf fand die TSG immer wieder Lösungen. Besonders die starken Kreuzbewegungen und platzierten Würfen aus dem Rückraum von Severin Gutmann und Justus Block stellten die Wiesbadener vor unlösbare Probleme.

Der Endstand von 35:17 zeigte dann hoffentlich auch dem Trainer von Hochheim-Wicker, welcher sich das Spiel anschaute, dass es kommende Woche in Flörsheim gegen Hochheim-Wicker ein wahres Topspiel werden wird. Hierbei hoffen die Jungs der TSG Münster natürlich auf die zahlreiche Unterstützung ihrer Fans.

Es spielten für die TSG: Lasse Debus (Tor); Nils Zelser (7); Severin Gutmann und Tim Voss (je 5); Dominik Moos (4); Jannis Herr und Jannik Hartmann (je 3); Janne Jüttemann (2); Justus Block (2/1); Jakob Gollan und Nick Best (je 1)

11.11.2017

12:0 Lauf

“Ich als Trainer muss sagen, dass ich nach den Verletzungsmeldungen von Maurice Drössler, Lasse Debus und Philipp Winzer Manso schon etwas nervös in die Halle kam.”, so der Trainer Felix Brühl.
Bereits in der ersten Halbzeit jedoch bewiesen die Jungs, aus welchem Holz sie geschnitzt sind und konnten trotz vieler fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen und vielen Abwehrfehlern mit 2 Toren Führung (12:14) in die Halbzeit gehen. Anstatt sich jetzt mit der 2 Toren Führung zufrieden zu geben ließen die Jungs an Kampfgeist nicht locker und mit einem überragenden Ardit Pllana im tor und einem gut eingespieltem Duo Nils Zelser und Jannis Herr konnte die Mannschaft sich nach und nach immer weiter dem Traum von 12:0 Punkten in der Tabelle nähern. Die Klasse eines jeden Spielers war nun gefragt um den Sieg für Münster sicher nach Hause zu holen. Clevere Einzelleistung von Jakob Gollan, Justus Block, Janne Jüttemann und Dominik Moos sorgten schlussendlich für ein perfektes Ergebnis von 24:32 aus Sicht des Gegners (Schwarzbach).
Die Weichen für ein sensationelles Heimspiel gegen Grün/Weiß Wiesbaden am kommenden Sonntag um 17 Uhr sind also gelegt.
Für die TSG spielten: Ardit Pllana (Tor); Jannis Herr (8); Nils Zelser (6); Janne Jüttemann (5); Severin Gutmann (5/2); Jakob Gollan, Dominik Moos, Justus Block und Tim Voss (je 2) und Patrice Melzig

08.11.2017

Ungefährdeter Heimsieg

Die D1 Jugend der TSG Münster hatten sich wieder zur Aufgabe genommen, die heimische Halle zu verteidigen. Im Duell am Sonntag Mittag traf mit der TG Sachsenhausen der Tabellen 5. gegen die Jungs aus Münster an. Bereits zur Halbzeit sorgten die Jungs für reichlich Klarheit, mit einem Halbzeitstand von 15:7. Zwar können die Jungs mit dem Ergebnis offensichtlich sehr zufrieden sein, dennoch erwartete der Trainer der Jungs noch mehr Abwehrleistung, damit viele schnelle Tore fallen konnten. Und man konnte es kaum glauben, die Jungs waren, vor allem durch die starke Abwehrleistung von Nils Zelser bereits nach 3 Minuten in der 2. Halbzeit auf weitere 6 Tore davongezogen und konnten sich bis zum Spielende auf ein 37:13 durchsetzen. Besonders hervorzuheben war die überragend starke Leistung von Torhüter Linus Pape, der für den krankheitsbedingten Ausfall von Lasse Debus kurzfristig eingesprungen war.
Kommende Woche kommt mit der Schwarzbach ein erstes Topspiel, bei dem die Jungs ihre Leistung wieder abrufen dürfen. Hierbei hoffen die Jungs natürlich weiterhin auf die tätkräftige Unterstützung ihrer Fans.
Es spielten: Linus Papa (Tor); Nils Zelser und Jannis Herr (je 7); Jakob Gollan, Janne Jüttemann und Christian Albrecht (je 4); Dominik Moos, Severin Gutmann und Maurice Drössler (je 3); Tim Voss (2) und Justus Block

29.10.2017

Dominater Auftritt in Oberursel

Nachdem die ersten 5 Minuten noch relativ ausgeglichen verlaufen sind konnten sich die D1 Jungs durch eine etwas besser Abwehrleistung von einem 4:4 hin über ein 6:10 und bis zur Halbzeit sogar auf ein 8:17 hin absetzen. In der Halbzeitansprache hat der Trainer Felix Brühl jedoch noch einiges an der Abwehrleistung auszusetzen gehabt, sodass die Jungs in Halbzeit 2 mehr zeigen mussten, dass wir an diesem Tag mehr als überleben waren. Die Jungs aus Münster nahmen daraufhin das Spiel sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff in die Hand und klauten sich durch eine bombenstarke Abwehr viele Bälle, welche dann durch schnelle Tore im Gegenstoß ihre Belohnung fanden. Mit dem Endstand von 14:37 haben die Jungs genau das Umgesetzt, was sie dem Trainer vor Spielbeginn in der Kabine als Saisonziel genannt hatten. Kommende Woche dürfen wir also unser Talent gegen die Jungs aus Sachsenhausen wieder unter Beweis stellen um bis Weihnachten die Tabellenspitze hin zu erobern. Glückwunsch an die Starke Leistung der Spieler und einen großen Dank an die zahlreiche Unterstützung der Fans.

27.09.2017

Selbstbewusstes Auftreten in Wiesbaden

Trotz einiger verletzungs- und familiär bedingter Ausfälle standen die Jungs der D1 am vergangenen Sonntag früh hoch motiviert und voller Selbstbewusstsein in der Wiesbadener Halle, welche gewöhnlich für die Spiele der A-Jugend Bundesliga und damals auch 3. Liga Handball benutzt wird/wurde.

Anfangs verlief das Spiel bis zum 4:4 noch sehr ausgeglichen, da wir leider in der Abwehr viele Fehler gemacht haben. Der dann auf die Halb-Rechten Abwehrseite reingebrachte Jannis Herr sorgte jedoch für zahlreiche Fehler im Spielaufbau der Wiesbadener, welche dann Schlag für Schlag durch Tempo Gegenstöße oder einem wirklich starken Positionsangriff belohnt wurden. Somit gingen die Jungs mit einem Spielstand von 8:17 (aus Sicht der Wiesbadener) in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit wurde leider aus Sicht der Abwehr wieder verloren, zumindest die ersten 17 min. Nach einer kleinen Auszeit beim Spielstand 20:26 war der Trainer leider sehr unglücklich über die Aufholjagd der Wiesbadener. Obwohl das Spiel aus realistischer Sicht schon gewonnen war, animierte er die Jungs noch einmal bis zur letzten Sekunde gerade in der Abwehr zu kämpfen. Anschließend spielten die Jungs wieder einen tadellosen Handball und konnten mit dem Spielstand von 20:28 die Heimreise aus Wiesbaden antreten. Herauszuheben ist die starke Leistung von Spielmacher Nils Zelser, welcher in jeder Angriffssituation ein taktisches Mittel fand und die gegnerische Abwehr förmlich auseinandernahm.

Es spielten für die TSG: Lasse Debus (Tor); Nils Zelser (7/1); Janne Jüttemann (5); Maurice Drösser (5/1); Severin Gutmann (5/2); Jannis Herr und Jakob Gollan (je 2); Dominik Moos und Ardit Pllana (je 1); Philipp Winzer Manso

19.09.2017

Geglückter Saisonauftakt

Nach einer gut verlaufenen Vorbereitung mit vielen erfolgreich gespielten Vorbereitungsturnieren hatte unsere D1-Jugend am vergangenen Sonntag ihren ersten Härtetest der Saison 2017/18 gegen die TuS Holzheim. Nach den ersten starken 10 Minuten konnten sich die Jungs mit 6:3 in der heimischen Halle vom Gegner absetzten. Nach einer guten Aufholjagt von Holzheim wurde beim Spielstand von 6:6 die erste Timeoutkarte auf Münsterer Seite gelegt. Daraufhin spielten die Jungs eine hervorragende Abwehr und konnten sich zur Halbzeit wieder mit 3 Toren (12:9) absetzen.
Auch in der 2. Hälfte starteten die Jungs sehr gut ins Spiel, sodass die TSG bis auf 7 Tore davon zogen. Der extrem Stark aufgelegte Lasse Ohl sorgte jedoch weiterhin für zahlreiche Tore auf Holzheimers Seite, sodass er sich zum Spielende beim Endstand von 22:20 mit 14 Toren krönen durfte.
“Wichtig ist im Endeffekt der 2 Punkte Sieg und daran müssen wir weiterarbeiten. Wir haben eine wirklich größtenteils gute Abwehr gespielt, welche leider nicht immer durch Entscheidungen des unparteiischen akzeptiert wurden. Mit dem Angriff war ich ebenfalls bis auf die letzten 10 Minuten mehr als zufrieden. Klar kann man das freie Tor mal verfehlen, dennoch ist mir wichtig, dass wir uns sehr viele gute Chancen erarbeitet haben. Ein Lob somit an die Jungs! Weiter so.