Oberliga Hessen 2017/18
20170905_ml_14623
obere Reihe: Sebastian Jacobi, Julian Katzer, Bastian Schwarz, Holger Kruse, Johannes Drieß, Jonas Höllebrand, Julian Schuster
mittlere Reihe: Jens Illner, Bastian Dobhan, Markus Soff, Marius Beier
untere Reihe: Tobias Bröscher, Mario Gonzales-Borja, Moritz Völlger, Dominik Klein, Felix Ikenmeyer, Alex Molzahn, Sebastian Frieman

es fehlen: Benajmin Dautermann, Lars Nickel, Gabriel Monthuley

Die Erste Mannschaft der TSG Münster spielt in der Saison 2017/18 in der Oberliga Hessen. Nach einigen Jahren in 2. und 3. Bundesliga ist dem Verein der Neuanfang und die Rückkehr zu den Münsterer Tugenden mit zahlreichen Eigengewächsen geglückt. Das junge und motivierte Team wird von Jens Illner trainiert.

Platzierungen der letzten Jahre
Jahr Liga Platzierung
2017/18 Oberliga ?
2016/17 Oberliga 10.
2015/16 Oberliga 10.
2014/15 Oberliga 8.
2013/14 Oberliga 11.
2012/13 3. Liga Süd 16.
2011/12 3. Liga Ost 12.
2010/11 2. Liga Süd 17.
2009/10 2. Liga Süd 11.
2008/09 2. Liga Süd 6.
2007/08 2. Liga Süd 13.
2006/07 2. Liga Süd 9.
2005/06 2. Liga Süd 15.
2004/05 Regionalliga S/W 1.

17.10.2017

Mission: Sieg im Derby gegen die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden!

 

Schön, dass ihr da seid liebe Fans der TSG! Heute ist der Tag endlich gekommen! Münster gegen Wiesbaden, das ist wie Schalke gegen Dortmund oder Frankfurt gegen Offenbach – heute brennt die Hütte und ihr dürft euren Teil lautstark dazu beitragen! Vor zwei Wochen gegen den TV Hüttenberg hat das schon hervorragend funktioniert. Vielen Dank!

Bei einem Sieg könnten wir uns mit 5:5 Punkten fest im Mittelfeld der Tabelle etablieren und anschließend mit freiem Kopf in das sehr schwere Auswärtsspiel bei der HSG Kleenheim gehen. Das muss unsere Mission für heute sein und wir werden auf dem Feld, zusammen mit euch im Rücken, alles dafür geben.

Unsere Erzrivalen aus dem Rheinmaingebiet haben vor allem mit ihrem Top-Torschützen Johannes Schuhmacher und Rückraumtank Patrick Pareigis zwei schwerwiegende Abgänge zu verkraften. Rückkehrer Lorenz Engel schließt diese Lücke im rechten Rückraum mit 24 erzielten Feldtoren in 4 Spielen bisher allerdings sehr gut. Es erwartet uns außerdem eine sehr eingespielte Mannschaft, die (ähnlich wie wir) über das Kollektiv zum Erfolg kommt, stets eine sehr gute kämpferische Einstellung an den Tag legt und nie aufhört Tempo zu gehen. Unterschätzen wollen wir die Jungs auf keinen Fall! Derbys haben ihre eigenen Gesetze!

Mit Hölle (verletzt), Moe (verletzt), Benny (Studium), Lars (Ausland) und Katzer (verletzt) fehlt es uns ebenfalls noch enorm an Qualität, doch alle Verbliebenen sind bislang sehr gut in die Bresche gesprungen und weiter zusammengerückt. An dieser Stelle noch einmal gute Besserung an unsern Jonas Höllebrand, der mit einem offenen Bruch am Daumen aus dem letzten Spiel wohl bis zur Rückrunde ausfällt.

Wenn alles glatt läuft, bekommen wir heute zum Derbyspiel allerdings schon starke Unterstützung zwischen den Pfosten. Doch mehr wird nicht verraten, lasst euch überraschen.

So jetzt aber Schluss mit dem Gesabbel! Lasst uns Taten folgen lassen und gemeinsam die Punkte in Münster behalten.

Aaauf geht’s Münster kämpfen und siieegen!

 

Liebe Grüße

Eure Erste

02.10.2017

Den Aufwärtstrend weiter fortsetzen

Hallo liebe Fans und ihr Handballbegeisterten, willkommen zum ersten von zwei aufeinanderfolgenden Heimspielwochenenden! Gegner ist heute die Nachwuchsmannschaft des Bundesligisten TV Hüttenberg.

Vergangene Woche konnten wir auswärts bei der ambitionierten HSG Pohlheim dank einer überragenden Mannschaftsleistung die ersten Punkte einfahren und konnten den Anschluss an das Tabellenmittelfeld wiederherstellen. Die Einstellung, der Kampfgeist und der Spielwitz haben gestimmt und auch die Torhüterleistung konnte sich sehen lassen. Wir sind nun endlich, so scheint es, auch in der aktuellen Saison angekommen und wollen heute mit euch im Rücken diesen positiven Trend fortsetzen.

Dafür habt ihr an den Armen zwei komisch aussehende, fünfgliedrige Körperfortsätze, die man zusammenhauen kann! Wir bedanken uns für die Unterstützung im Voraus! Lasst uns die Eichendorffhalle wieder zu einer unüberwindbaren Festung machen.

Die jungen, sehr gut ausgebildeten Spieler des TV Hüttenberg II stehen traditionell seit dem Kindergarten bereits in der 3:2:1-Formation und haben diese Deckungsform demnach mehr als verinnerlicht. Dieser offensiv-aggressive und bewegliche Verbund ist schwierig zu knacken und erfordert höchste Konzentration sowie geschickte Übergänge. Die Talente im Rückraum sind sowohl aus der 2. Reihe gefährlich, als auch im 1:1 in Kombination mit dem Kreisläufer, was ihr Spiel unberechenbarer macht. Die Käsestädter sind definitiv keine einfache Aufgabe.

Trotzdem, vor allem nach der Leistung aus der Vorwoche brauchen wir uns vor niemanden zu verstecken. Bevor es am zum heiß umkämpften Derby gegen die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden geht, wollen wir unbedingt unser Punktekonto wieder ausgleichen.

Pusht uns nach vorne! Wir zahlen das mit Einsatz zurück.

Es grüßt

Die Erste

19.09.2017

Die Erste informiert

Herzlich Willkommen im Namen der 1. Mannschaft zur neuen Oberliga-Saison 2017/2018!

Wir freuen uns schon seit Wochen darauf, endlich wieder in der Eichendorffhalle und mit euch im Rücken Vollgas zu geben!

Bei unserem 1. Heimspiel gegen die HSG Wettenberg ist das auch bitter nötig, denn das Auftaktmatch letzte Woche gegen den TSV Vellmar ging aufgrund einer schlechten Abwehrleistung mit 38:34 gehörig in die Hose. Es war zu erwarten, dass nach dem Abgang von Spielmacher Jonas Ulshöfer nicht alles direkt wie am Schnürchen läuft, doch in der Defensive ist dieser Verlust keine Ausrede. Das wollen wir so nicht auf uns sitzen lassen, denn die Mannschaft hat sich für die kommenden Partien, die durchaus richtungsweisend für uns sind, viel vorgenommen.

Der HSG Wettenberg erging es im ersten Saisonspiel gegen den Aufsteiger TV Hüttenberg II ähnlich. Das Spiel ging mit 18:25 verloren und weist wohl umgekehrt zu uns eher auf Probleme in der Wettenberger Offensive hin. Dennoch darf unser erster Heimspielgegner auf keinen Fall unterschätzt werden. Letztes Jahr ließen die Mannen aus dem Gießener Vorort mit einem sehr soliden 5. Platz aufhorchen und konnten sich vor allem auch auf eine sehr robuste Deckung verlassen. Die Mannschaft ist noch dieselbe, wie letztes Jahr, und besteht aus einer guten Mischung zwischen älteren Routiniers und jungen Wilden. Demnach alles andere als eine leichte Aufgabe für unser durchweg junges Team, das mit einem völlig neuen Spielanlage in die Runde geht.

Wichtig ist, dass wir eure Unterstützung, liebe Fans, diese Saison und in diesem Spiel wieder mehr denn je brauchen! Mit euch wollen wir den kleinen Fehltritt letzte Woche vergessen machen und unser Punktekonto direkt zu Hause wieder ausgleichen. Wir brennen drauf und zählen auf euch!

Auf geht’s Münster, kämpfen und siegen!

 

24.07.2017

Abschluss – Saison 2016 / 2017

Rückblickend bleibt zur letzten Saison wohl nur zu sagen: „Gerade nochmal von der Schippe gesprungen“. Im Herzschlagfinale der Oberliga Hessen, indem bis zum letzten Spieltag die halbe Liga um den Abstieg bangte, belegten wir den 10. und somit letzten Nichtabstiegsplatz. Durch die unglückliche Konstellation der X hessischen Absteiger aus der 3.Liga Ost, bedeutete selbst diese Position zunächst keinen sicheren Klassenverbleib! Dank des Derbysiegs des TV Gelnhausen über die HSG Hanau und deren damit verbundener Klassenerhalt, sicherte auch uns (und euch) ein weiteres Jahr Oberliga-Handball in der Eichendorffhalle der TSG Münster!

Geschuldet dem schwierigen Saisonverlauf mit einer nicht optimalen Vorbereitung, einem Trainerwechsel, Verletzungen und einigen anderen Hindernissen, können wir am Ende stolz darauf sein, die Klasse gehalten zu haben. Mit 23 Punkten auf der Habenseite war dies immerhin der zweithöchste Wert seit dem Abstieg aus der 3.Liga!

Nichtsdestotrotz wissen wir, dass wir auf KEINEN Fall im nächsten Jahr ein vergleichbares Szenario erleben möchten!

1. Vorbereitungsphase – Saison 2017 / 2018

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf starteten wir auch in unsere erste Vorbereitungsphase. Für viele Gelenke deutlich zu früh, starteten wir am 30.05. zum ersten Aufgalopp für die neue Saison. Im Juni standen dann in drei Trainingseinheiten pro Woche und einigen Trainingsspielen besonders die Athletik, aber auch schon die Abwehrarbeit im Fokus. Unser Trainer Jens Illner möchte dieses Jahr einen deutlich aktiveren und aggressiveren Abwehrverbund stellen und daraus direkt den schnellen Gegenstoß einleiten. Hier fügten sich unsere Neuzugänge Bachmann (TW), Höllebrand (RL), Molzahn (LA) und Völker (RA) sowie die A-Jugendlichen Bröscher und Gonzalez schon sehr gut ein und empfahlen sich für kommende Aufgaben! Auch der Rest der Mannschaft muss sich vor allem durch den Abgang unseres Spielmachers Ulshöfer neu sortieren und enger zusammenrücken.

Die Siege in den Testspielen gegen HSG Kahl/Kleinostheim, TuS Holzheim, Nieder-Roden II und TV Bodenheim (alle Landesliga) passten hierbei schonmal gut ins Bild. Da wir in allen Spielen, u.a. durch die Schulterverletzung von Felix Ikenmeyer sowie dem ein oder anderen Urlaubenden, nicht vollzählig waren, hoffen wir in der zweiten Vorbereitungsphase noch einmal zulegen zu können. Hier wartet dann auch der ein oder andere höherklassische Gegner und das externe Trainingslager in Rothenburg ob der Tauber. Wir sind sehr optimistisch und werden definitiv dieses Jahr körperlich top-vorbereitet in die neue Runde gehen.

Bis zur zweiten Augustwoche grüßen wir nun aber erst einmal aus dem (verdienten) Sommerurlaub. Dann melden wir uns wieder mit neuen Berichten und News rund um die Mannschaft!

P.S.

Am ersten Augustwochenende werden wieder einige Spieler unserer Mannschaft bei der Deutschen Meisterschaft im Beachhandball um die nationale Krone kämpfen. Als eine der besten 10 Mannschaften des Landes haben sich unsere Jungs wieder sensationell für das Finale in Berlin qualifiziert und gehören zu den Mitfavoriten. Drückt die Daumen!

Eure Erste!