tsg-muenster-eichendorffhalle-kelkheim2

eichendorffhalleSo manche epische Schlacht wurde in ihr ausgetragen. Die hitzige Atmosphäre in dem am 11.12.1976 eröffneten Sporttempel machte die TSG Münster weit über die Grenzen der Region bekannt und gefürchtet. Die Stimmung auf den Rängen schwappte nicht selten auf die Mannschaften über, was in dem Aufstieg der 1. Mannschaft in die 2. Handball-Bundesliga gipfelte. Die neue Spielklasse brachte strengere Auflagen mit sich, weswegen die knapp 40 Jahre alte Sportstätte modernisiert werden musste. Neben Arbeiten an den Kabinen und dem Vorraum wich auch das in die Jahre gekommene dunkle Braun/Orange der Hallenwände einem hellen Grau/Gelb. So konnte ab der Saison 2005/06 die 2. Bundesliga ein Stelldichein in Münster geben.   Die letzte größere Baumaßnahme erfolgte im Jahr 2014. Die umfangreiche Sanierung des Daches führte zu einer Sperrung der Halle, was den Trainingsplan der Handballer ordentlich durcheinander wirbelte. Eine enge Zusammenarbeit mit Stadt und Kreis ermöglichte es aber den Trainingsbetrieb trotzdem aufrecht zu erhalten.